Mittwoch, 30. März 2011

es ist gewachsen....

Hier ein weiteres Foto von HILDES "Graziella-Tuch". Natürlich arbeite ich zwischendurch auch am Graziella-Tuch und zeige heute gerne meinen Fortschritt
ca. 70 gr. REGIA Extra Twist Merino verarbeitet


Ausschnitt














Übringens, ich bin eine eher ungeübte "Häklerin", erfreulicherweise ist die Anleitung für dieses Tuch auch für mich sehr gut zum nacharbeiten. 

Dienstag, 29. März 2011

"GRAZIELLA"-Tuch - gehäkelt

Seit ein paar Tagen durfte ich am Muster des "Graziella-Tuches" arbeiten und testen, das Tuch hat HILDE entworfen und erarbeitet, hier dazu die ersten Bilder meiner Häkelarbeit, die mir richtig Spass macht, danke Hilde für Dein Vertrauen

Material: REGIA Extra Twist Merino Color

Häkelnadel Nr. 3.0

Donnerstag, 24. März 2011

...ein Päckli aus Italien

Völlig überraschend ist ein Päckli aus Italien eingetroffen, die Absenderin kennen viele, ja es ist HILDE , die mir meine bestellte Wolle zugesendet hat.

Ein Glückskäferlein auf Herz hat die Wolle begleitet



Im Plastiksäcklein war noch eine
Seifenprobe drin, ja HILDE ist auch Seifensiederin.
Ein Besuch ihrer Blogs ist spannend

Für mich gefärbt! Mit der Qualität:
Färbewolle von SCHOPPEL
hier: Admiral Bambus Seide 4-fach,
100 gr. Strange/420 Meter, Nd. 2-3
(60% Schurwolle, 20% Seide, 20% Bambus)

Mittwoch, 16. März 2011

Meine erste "Pimpelliese"

Schon seit mehreren Tagen habe ich meine erste "Liese" fertig gestrickt und nun ziert sie eine meiner Kleiderständer im Laden. Gestrickt habe ich sie aus SCHOPPEL Crazy Zauberball Farbe "U-Boot", mit Nadelstärke Nr. 3,5

Crazy Zauberball "U-Boot" 100 gr./420 m = 1 Paar Socken

Die Spitzen gefallen mir












Die fertige "Liese"

Verbrauch 100 gr / Anleitung hie


Freitag, 11. März 2011

es ist ein Erlebnis....

Mit der Tageskarte ausgerüstet, nur eine Strickarbeit dabei (Henkel der anderen Tasche war etwas ausgerissen), stand ich um 7.00 h am letzten Februar-Sonntag, am Bahnhof von Baden und völlig überraschend, kam noch Jacky mit Martha dazu, in Zürich haben wir dann von weitem Damaris gesehen die unsere Gruppe zusammenführte.

    
Jacky und Silvia warten auf den ersten Kaffee in Zürich
Martha





Erst gabs mal Kaffee, aber dann, aber dann:

Damaris und weitere Strickbegeisterte im Zug nach Biel

Gings weiter --strickenderweise-- im Zug nach Biel wo uns das "Orange-Schiff"
und weitere Bekannte- und noch nicht Bekannte Gesichter begrüssen konnten.
Vreni kam über Luzern nach Biel.














Orange-Schiff gerüstet für die 3-Seen-Rundfahrt
Organisiert ist dieses spezielle Schiff-Stricken von Astrid Bracher, für mich hat einfach alles gestimmt, auch dann, wenn Frau zuwenig Wolle eingepackt hat (ich) und so zum Wolle wickeln kam (600 Meter) wobei mir Martha dabei sehr mitgeholfen hat.

Ganz ehrlich, 97 begeisterte Frauen und es ist so schön gewesen, kommt das nächste Mal doch auch mit, einzige Voraussetzung: stricken

Labels